Elektrische Sicherheit an Aufzügen

Die neue technische Regel für Betriebssicherheit TRBS 1201 Teil 4 fordert einen Nachweis über den ordnungsgemäßen Zustand der elektrischen Anlage des Aufzuges.
Die zugelassenen Überwachungsstellen (ZÜS) sind ihm Rahmen der wiederkehrenden Prüfungen verpflichtet, das Vorliegen des Nachweises zu überprüfen. Liegt dieser Nachweis nicht vor, stellt dieses einen Mangel dar und verpflichtet den Betreiber zur Behebung.
Der Nachweis kann z.B. durch eine Prüfung auf Grundlage der Unfallverhütungsvorschrift BGV A3 erbracht werden. Als eingetragener Meisterbetrieb im Elektrotechnikerhandwerk sind wir berechtigt, diese Prüfungen durchzuführen und Prüfprotokolle anzufertigen.
Dabei wird durch Sichtprüfung der elektrischen Anlage sowie durch Messung von Schleifenwiderstand, Isolationswiderstand und Schutzleiterverbindungen festgestellt, ob die elektrische Anlage des Aufzuges sicher ist. Der Turnus für diese Prüfung beträgt maximal 4 Jahre.

Wir unterbreiten Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.